Scharia-Bank in Köln

Ehrenfeld - Die erste islamische Bank öffnete 2015 die Türen in Deutschland. Die Geschäfte der Kuveyt Türk Bank AG erfolgen nach den Regeln des islamischen Finanzwesens. Im Schatten der Kölner Zentralmoschee eröffnete eine Filiale.

Der Betriebsbeginn erfolgte vor der Eröffnung der Moschee selber, was aber keine Reihenfolge in der Wichtigkeit bedeuten soll. Zu den Regeln des islamischen Finanzwesen gehört ein Zinsverbot und das Verbot unmoralischer Geschäfte.

Investitionen und Bankgeschäfte in der Tabak-, Alkohol-, und Rüstungsbranche, Prostitution und Pornografie sowie Gücksspiel oder Aktienhandel zu Spekulation sind untersagt. Und in Schweinefleisch darf natürlich auch nicht investiert werden. (rb/MF)

Kommentar von Jesses am 25.01.2020

Wer in der Realität zuhause ist, weiß, dass es auch bei schariakonformen Anlagegeschäften in erster Linie darum geht, Geld zu verdienen. Auch, wenn dazu einige Regeln elegant umgangen werden müssen. Zinsverbot? Keine Waffen- oder Drogengeschäfte? Kein Schweinefleisch im Döner? Spätestens an der Stelle hält sich Allah den Bauch vor Lachen ..

Startseite Favoriten
in den Adressen
bäder
Fahrrad
in Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen