Rat der Religionen

Köln - Der Kölner Rat der Religionen will den religiösen Frieden in Köln, die Verständigung über gemeinsame Anliegen fördern und die Vertrauensbildung zwischen den Religionsgemeinschaften stärken.

Alle im Rat vertretenen Religionsgemeinschaften verpflichten sich in diesem Sinne, offen für den interreligiösen Dialog zum Wohl der Stadt und ihrer Bürger zu sein und vertrauensvolle Begegnungen zu ermöglichen. (Stadt Köln)

Kommentar: Muslime stellen 10% der Stadtbevölkerung, aber 30% der Mitglieder im Rat der Religionen. Christen stellen 60% der Stadtbevölkerung und ebenfalls 30% der Ratsmitglieder. Demokratie stelle ich mir irgendwie anders vor .. (rb/MF)


Kommentar von Heidenkind am 26.11.2019

Das statistische Jahrbuch der Stadt Köln macht keine Angaben über die Zahl der in Köln lebenden Muslime, weil "die ja keine Kirchensteuer zahlen". Die Stadtspitze ist, wie auch beim Bau der Zentralmoschee in Ehrenfeld, in einem totalen religionspolitischen Blindflug unterwegs ..

Kommentar von Jesses am 26.11.2019

Es geht hier nicht um Demokratie, sondern um Glauben. Glauben ist aber nicht verhandelbar, sonst wäre es Wissen. Deshalb funktioniert der Glaube auch nach dem einfachen Recht des Stärkeren. Glauben Sie nicht? Sollten sie aber wissen ..

Startseite Favoriten
in den Adressen
bäder
Fahrrad
in Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen