Forstbotanischer Garten

Rodenkirchen - Anfang der 60er Jahre wurden auf einem ehemaligen Acker Bäume, Sträucher und Stauden aus vielen Teilen der Welt gepflanzt. Heute bietet der Forstbotanische Garten Naturerlebnisse das ganze Jahr,  wie Rhododendronschlucht, Heidegarten und Pflingstrosenwiese.

Aber auch eine japanische Abteilung mit Kirschen- und Azaleenblüte und prächtiger Herbstfärbung der Fächerahorne und Kuchenbäume, Bambus. Auf einer 1,5 Hektar großen Waldfläche können Sie nordamerikanische Bäume wie Riesenmammutbaum, Gelbkiefer, Flusszeder und Coloradotanne entdecken.

Im Süden schließt sich der in den 80er Jahren angelegte, 20 Hektar große Friedenswald an, in dem Bäume und Sträucher aus allen Staaten, zu denen die Bundesrepublik diplomatische Beziehungen pflegte, gepflanzt wurden. Nicht zu verwechseln mit dem Friedenspark am Oberländer Wall in der Südstadt. (Stadt Köln)

Startseite Favoriten
in den Adressen
bäder
Fahrrad
in Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen