Deutzer Kastell

Deutz - Das Kastell Divitia (dem heutigen Deutz) war ein stark befestigtes römisches Militärlager, das dem römischen Köln zur Sicherung der Grenze, als Brückenkopf einer Rheinbrücke und als Machtdemonstration diente.

Das Kastell ist bis auf wenige Reste verschwunden. Heute stehen an dieser Stelle die Kirche Alt Sankt Heribert und das Lanxess-Gebäude. Das ehemalige Kastellgelände findet seinen Abschluss zum Rhein durch den Rheinboulevard.

Der Kölner EXPRESS ist auf dem Gelände auf Spurensuche gegangen und findet es spannend, das dort noch verschlossene Gewölbekeller sind. Ob hier einmal eine Abtei oder ein fränkischer Adelshof gestanden hat? (rb/MF)

Kommentar von Biker am 22.01.2019

Verschlossene Gewölbekeller sind geheimnisvoll. Wer weiß, vielleicht findet man hier sogar die verlassenen Redaktionsräume des römischen Boulevardblatts CITUS (schnell, rasch, eilig), dem Vorläufer des heutigen EXPRESS (Schnell, schneller, EXPRESS ..)?

Startseite Favoriten
in den Adressen
bäder
Fahrrad
in Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen