Orgelbau Willi Peter

Mülheim - Neben handwerklichen Geschick und Materialkenntnissen sollte ein Orgelbauer, so der Kölner Orgelbaumeister Christoph Böttcher, "vor allem eine große Liebe zur Musik empfinden und er sollte eine religiöse Grundhaltung haben. Die Orgel ist ein liturgisches Instrument."

Nach der Lehre in einem Betrieb in Kürten arbeitete Böttcher als Geselle im bayerischen Andechs. 2004 wechselte er zum traditionsreichen Betrieb Orgelbau Peter in Köln-Mülheim. Im gleichen Jahr widmete er sich seinem bisher größten Projekt, dem Bau der einzigartigen Orgel in St. Peter.

Die Firma war auf der Mülheimer Freiheit in einem ehemaligen Tabakwarenlager untergebracht. Heute, im April 2019, werden die letzten Bereiche des Firmengeländes in Wohnraum umgebaut. Lediglich an der Eingangstüre erinnert noch ein kleines Fenster mit Orgelpfeifen an die alte Nutzung. (rb/MF)


Startseite Favoriten
in den Adressen
bäder
Fahrrad
in Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen