Haus Herl

Buchheim - Das Haus Herl ist eine ehemalige Wasserburg an der Strunde im Stadtteil Buchheim. Zum Ensemble gehört auch die Herler Mühle. Seit 1984 steht die Mühle und seit 1990 auch Haus Herl unter Denkmalschutz.

Die Landwirtschaft (110ha) ist verpachtet, angebaut werden überwiegend Zuckerrüben und Raps. „Es ist schwer, mitten in der Stadt“, klagt der Pächter, dessen Mähdrescher Staus erzeugt und schon mal den Unmut der Autofahrer auf sich zieht.

Weil die Stadt Köln Geld brauchte, wurde das Anwesen 1951 preiswert an den Vater von Horst Schlaghecken verkauft. Heute sind auf dem Gelände auch ein Weindepot, ein Reitsportladen und die Traditionsschützen Mieter. (rb/MF)

Startseite Favoriten
in den Adressen
bäder
Fahrrad
in Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen