Löwenburg

Königswinter - Mit der Ruine auf dem Drachenfels hält sie in Sachen Popularität nicht mit. Dafür ist sie beeindruckend groß: die Löwenburg. Wer den Aufstieg meistert, wird mit einer herrlichen Aussicht belohnt.

Die mittelalterliche Burg, errichtet um 1200 von den Grafen von Sayn, wird saniert. Bei archäologischen Grabungen wurden Tonscherben, Armbrustpfeile und ganze Weinkrüge gefunden. Alter der Schätzchen: 700 Jahre. (EXPRESS)

Kommentar: Wenn die weiterbuddeln, finden die bestimmt Drachenknochen und das Schwert vom Drachentöter Siegfried. Das würde den Tourismus dort stark beleben. Köln macht es mit den Reliqien der heiligen drei Könige vor. Ist doch egal, von wem die Knochen sind .. (rb)

Startseite Favoriten
in den Adressen
bäder
Fahrrad
in Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen