Genoveva-Gymnasium

Mülheim - Das heutige Genoveva-Gymnasium wurde 1876 als städtische höhere Mädchenschule in der damaligen Kreisstadt Mülheim gegründet. 1911 wurde die Schule in Lyzeum umbenannt, als Gegenstück zum Gymnasium, das eher Jungen vorbehalten war.

Damit war die Schule Vorreiterin in der Bildung von Mädchen. Sie ermöglichte auch denen, die kaum Zugang zu höheren Schulabschlüssen erhielten, das Erreichen höherer Qualifikationen. Ein Geist, der bis heute das Schulleben bestimmt. Heute hat die Schule viele Schüler mit Zuwanderungsgeschichte.

Die Schule verzichtet bewusst auf akademische Integrations- Konzepte. Im Mittelpunkt steht der Lernerfolg des Schülers und nicht ein Migrationshintergrund. Es geht um die Kernkompetenzen Studierfähigkeit, Allgemeinbildung und Belastbarkeit, die für den Lebens- und Karriereweg wichtig sind. (PR)

Startseite Favoriten
in den Adressen
bäder
Fahrrad
in Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen