02.03.2019
Der Künstler mit der Kettensäge

Dünnwald - Lebensgroße Wildsauen, Adler oder kleine Bären sind im Wildpark Dünnwald in den Gehegen und am Wegesrand zu sehen. Meinolf Zavelberg heißt der Schöpfer der hölzernen Figuren.

Zavelberg ist Forstwirtschaftsmeister im Rechtsrheinischen und „Carving"-Künstler. So nennt sich die aus Nordamerika stammende Kunst, mit der Kettensäge Skulpturen aus Baumstämmen zu schnitzen.

Zavelberg hat sich die Technik von den Meistern in den USA und Kanada abgeguckt. „Die Motorsäge ist ja das Hauptarbeitsgerät eines Forstwirts“, erklärt der 50-Jährige, „da dachte ich, das probiere ich zu Hause auch mal aus“. (KStA)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen