06.09.2019
Fahrradhelme für Kinder

BRD - Kinder und Helme lassen sich auf dem Fahrrad oft schwer  vereinbaren. Zu uncool erscheint vielen die Plastikschüssel auf dem Kopf, zu peinlich sieht die Frisur aus, wenn man sie wieder absetzt.

Besonders gefährdet sind Kinder ab dem Schulalter, die vermehrt auch als Radfahrer am Straßenverkehr teilnehmen. Dies zeigen die Unfallzahlen: 10-14-Jährige verunglücken am häufigsten auf ihrem Fahrrad.

Wichtig: Kinder gucken eher auf das Äußere als auf Qualität und Funktion. Ein gefälliges Design ist also wichtig, sonst zieht der Nachwuchs das Teil gleich um die Ecke wieder aus. (KStA)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen