02.02.2019
Noch mal Schwein gehabt ..

Mülheim - Wir essen viel Obst und Gemüse, aber gelegentlich kommt auch mal ein Würstchen in die Suppe oder zu den Pommes auf den Tisch. Meist holen wir die Würstchen beim REWE, da gibt's ja fast alles.

Denn der Metzger um die Ecke kann uns nicht mehr weiterhelfen. Er hat sein Angebot auf Halal umgestellt und das Schwein als "unreines" Tier aus seinem Sortiment verbannt. Er verkauft jetzt nur noch gottgefällige Fleischwaren von Rind, Lamm oder Geflügel.

REWE hat jetzt die Würstchen-Verpackung geändert und den Inhalt "Schwein" deutlich herausgestellt. Ein Tiersymbol räumt bei sprachschwachen Mitbürgern letzte Zweifel aus. Damit folgt man Veränderungen der Kundschaft und bewahrt sie vor Missgriffen .. (rb/MF)

Kommentar von Gourmet am 02.02.2019

Halal-Fleischwaren werden oft in neutralen Kühlwagen aus Belgien in die Metzgereien angeliefert. Offenbar versteht man dort etwas von gottgefälliger Fleischproduktion. Eigentlich müsste "Halal" auch teurer sein, weil die Schlachtung aufwendiger ist. Wunderbarerweise ist die gottgefällige Ware oft noch billiger als im Supermarkt, das gefällt auch den Menschen ..

 

Themenseite Karneval
NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen