14.03.2017
Wildes Parken
Köln - Aus Parkplatzmangel und Bequemlichkeit werden Autos immer häufiger in Grünanlagen und auf Rasenstreifen geparkt. Das ist laut Kölner Stadtordnung verboten. Die Bußgelder liegen zwischen 35 und 150, für LKW ab 50 Euro.

Die gebe es aber selten, und selbst wenn, die tatsächlichen Schäden seien viel höher. Es sei auch nicht hinnehmbar, dass die Allgemeinheit die Ausgaben zur Verhinderung des Frevels für Poller, Findlinge oder gar Schrankenanlagen tragen müsse. (EXPRESS)

Kommentar: Das Auto fördert nicht immer unsere höflichsten Seiten. Das belegt die Beliebtheit der Modelle "Röhrender Hirsch", "Rasende Wildsau" und eben auch der "Narrenparker". Letzterem würde ich aber kein Knöllchen, sondern Pflichtstunden beim Grünflächenamt verordnen .. (rb)
im Jugendpark
in der Zirkusfabrik
vom 2101bis110318
Euskirchen
am 06.02.18
Karnevalsparty
Nie gehässig
am 03 und 040318
vom 10 bis 250318
in Bonn
3103bis180418
in der Stadthalle
Dünnwald