08.03.2018
Mülheim im Apotheken-Wahn

Mülheim - Wir haben über die vielen Backwarengeschäfte auf der Frankfurter Straße berichtet und uns gewundert, dass die alle überleben können. Überhaupt lässt sich ein gewisser Trend zu Monokultur beobachten.

Denn auch die Versorgung mit Medikamenten ist auf der Einkaufsmeile Frankfurter und Buchheimer Straße großzügig geregelt. Annähernd ein Dutzend Apotheken kümmert sich um den Nachschub an gesundheitsfördernden Drogen.

Dagegen gibt es die Drogen, die auf dem Wiener Platz gehandelt werden, nicht auf Rezept. Sie sind illegal und unterliegen keiner Qualitätskontrolle. Unter dem Strich kann man sagen: Mülheim hat kein Drogenproblem, es ist genug von allem da. (rb/MF)


 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen