06.05.2019
Müsli on Tour

Mülheim - Auf Reisen nehmen wir gerne etwas zum Essen mit, für alle Fälle sozusagen. Ein leckeres Müsli am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen, Sie wissen schon. Aber wie transportiert man den Körnerkram, ohne dass die Tüten aufgehen und der Inhalt sich im Gepäck verteilt?

Wie wäre es denn mit einem leeren Honigglas als Reisekoffer? Gesagt, getan. Von allen Körnern und Nüssen jeweils einen Löffel in's Glas getan und die Lieblingsmischung ist gebrauchsfertig. Das Glas kann zwar auch kaputt gehen, aber es sieht einfach besser aus als eine schnöde Plastik- oder Metalldose.

Und nach gelungener Befüllung kommt die beste aller Ehefrauen um die Ecke: Och, ist das aber schön! Wie hast du das denn gemacht? - Nix hab' ich gemacht, einfach nur reingetan. - Ach, schwärmt das Ehegespons weiter, das ist auch ein schönes Geburtstags-Mitbringsel für Leute, die schon alles haben .. (rb/MF)

Kommentar von Andrea am 06.05.2019

Sieht sehr hübsch aus :-) Übernehme ich so für das nächste Campingwochenende.

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen