14.11.2017
Zwangsheirat - Kölner Verein hilft

Köln - Am 22.07.17 ist ein Gesetz in Kraft getreten, das Kinderehen verbietet. Heiraten ist künftig ausnahmslos erst mit 18 möglich. Das Thema bekommt vor dem Hintergrund vieler geflüchteter junger Frauen eine neue Dringlichkeit.

Mädchen und junge Frauen können sich weniger gut als männliche Geflüchtete verteidigen. Zum Beispiel forderten Schlepper von den Frauen Sex als Gegenleistung für die Fluchthilfe oder für Lebensmittel.

Für Denise Klein von "Agisra" ist es wichtig, sich die Hintergründe einer eventuellen Zwangsheirat genau anzusehen. Ihr Verein hilft auch Frauen, denen hier in Deutschland eine Zwangsverheiratung droht, oft Migrantinnen zweiter oder dritter Generation. (WDR)

Kommentar von Jesses am 01.06.2017

Bei solchen Nachrichten fällt mir immer der Satz ein, der Islam gehöre zu Deutschland. Denn Kinderehen, Zwangsheiraten, Jungen- und Mädchenbeschneidung sind in erster Linie kein christliches Problem, sondern ein muslimisches. Und das gehört in Deutschland nicht geduldet, sondern bekämpft.

am 24.11.17 im Wildwechsel
Herbstkonzert
Vater Rabe
Jugendpark Köln
im Waldschwimmbad