08.06.2019
Koranübersetzung

Mülheim - Die Zeit des Ramadan ist eine gute Gelegenheit, auf den Koran einzugehen. Bevor Sie sich auf die Lektüre einlassen: Den wahren Koran gibt es nur auf Arabisch. Jede Übersetzung ist eine Interpretation und eine Verfälschung.

Islamische Theologen empfehlen daher den arabischen Originaltext. Das macht es für Nichtaraber schwierig, die Inhalte des Koran zu verstehen und zu einem Urteil zu kommen. Jedenfalls keinem, was in den Augen gläubiger Muslime Bestand hätte.

Ein weiteres Problem ist, dass der koranische Islam Gültigkeit für die ganze Gesellschaft beansprucht und andere Religionen nicht gleichberechtigt sind. So sank der Anteil der Christen in der Türkei in den letzten hundert Jahren von 25% auf 0,2%. (rb/MF)

Kommentar von Jesses am 08.06.2019

Stellen Sie sich vor, Sie wollen Südamerika bereisen und haben nur eine Landkarte und einen Reisebericht aus dem 15. Jahrhundert im Gepäck. Gute Fahrt, kann man da nur sagen. Die spirituelle Landkarte des Koran ist genau so alt. Trotzdem sind viele Reisende noch immer damit unterwegs. Kein Wunder, dass sie sich ständig verlaufen. Es wird Zeit für eine neue Landkarte ..

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen