02.09.2018
Jeder Tote ist einer zuviel

BRD - Mit Beginn der heißen Tage häufen sich tödliche Badeunfälle. Unfälle im Rhein sind auf unterschätzte Gefahren zurück zu führen. Kommt es im Badesee zu Unfällen, ist öfter Alkohol im Spiel.

Zudem steigt laut DLRG die Zahl der Nichtschwimmer. Ein Viertel der Erwachsenen seien Nichtschwimmer oder schlechte Schwimmer. Nur 40% der 6-10-jährigen erwerben ein Jugend- Schwimmabzeichen. (KStA)

Kommentar: Schulsport und Schwimmunterricht müssen mehr gefördert werden, Fitness und Sicherheit sind wichtig. Und als Ansporn für pfundige Jungs taufen wir die Seepferdchen- in Nilpferdchen-Prüfung um .. (rb/MF)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen