Neue Versicherungskennzeichen

BRD - Kleinkrafträder, Mofas und Leichtkraftfahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von maximal 45 km/h, müssen ein Versicherungskennzeichen zum Nachweis einer gültigen Versicherung tragen, um am Straßenverkehr teilnehmen zu dürfen.

Das Kennzeichen wird ab 1. März jedes Jahres bis Ende Februar des Folgejahres in einer anderen Schriftfarbe ausgegeben und ist bei Banken und Versicherungen erhältlich. Das Schild ist zweizeilig, besteht aus drei Ziffern und drei Buchstaben und ist kleiner als ein gewöhnliches Kfz-Kennzeichen.

Die Schriftfarben sind, im jährlichen Wechsel zum 1. März, Schwarz, Blau und Grün auf reflektierendem, weißem Hintergrund. Rote Kennzeichen werden nur an Händler für Prüfungs-, Probe- und Überführungsfahrten ausgegeben. Diese Kennzeichen beginnen immer mit dem Buchstaben Z. (Wikipedia)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen