10.08.2019
Hohe Selbstmordrate

BRD - Das ehemalige statistische Bundesamt (jetzt Statista GmbH) nennt die Zahl der Selbstmorde in Deutschland immer mit einer gewissen Verzögerung. Aktuell liegt die Zahl der Suizide von 2016 vor und ist mit 9.838 Fällen gewohnt hoch. Besonders häufig setzten Ältere ihrem Leben ein Ende.

Selbstmord als Todesursache ist ungefähr dreimal so häufig wie der Verkehrstod, wobei eine Trennung beider Ursachen nicht immer ganz einfach ist. Unter den Verkehrsopfern sind sicher auch unentdeckte Selbstmorde. Über falsch ausgestellte oder barmherzige Totenscheine kann man nur spekulieren.

Trotz der hohen Fallzahlen ist Selbstmord kein öffentliches Thema von Gewicht. Junge Menschen, die an den Schwierigkeiten des Lebens verzweifeln, Senioren, die im nackten "Über"-Leben keinen Sinn mehr sehen, verdienen aber mehr Aufmerksamkeit. (rb/MF)

Kommentar von Pingelskopp am 10.08.2018

Die "aktuelle" Selbstmord-Statistik ist immer ein paar Jahre alt. Dagegen werden uns die Arbeitslosenzahlen alle paar Wochen frisch präsentiert. Da spiegeln sich unsere abendländischen Grundwerte wieder, auf die wir so stolz sind ..

Kommentar von Filosuff am 10.08.2019

Selbstmord ist immer nur die TAT, die dem Leben abrupt ein Ende setzt. Ist der Tod dagegen die Folge einer HALTUNG, wie z.B. beim Raser, Junkie, Säufer oder Raucher, ist das die freie Entscheidung eines mündigen Bürgers. Als Soldat kann man sogar noch einen Orden für's Sterben kriegen ..

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen