04.09.2019
Kleiner Waffenschein - ganz groß

BRD - Das Interesse der Deutschen, sich zu bewaffnen, wächst weiter. Zum Stichtag 31.12.18 waren im Nationalen Waffenregister mehr als 610.000 Inhaber des sogenannten kleinen Waffenscheins gemeldet.

Das waren fast 10% zehn Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Gewerkschaft der Polizei sieht das mit Sorge: "Solche Waffen suggerieren eine trügerische Sicherheit oder auch höhere Verteidigungsbereitschaft", sagte ihr Vorsitzender.

"Genau das kann eine Lage eskalieren lassen und den Nutzer möglicherweise selbst zum Straftäter machen." Der Besitzer eines kleinen Waffenscheins darf Schreckschuss- und Gaswaffen führen, aber nur im Notfall benutzen. (T-Online, 15.01.19)

Kommentar von Redaktion am 16.01.2019

Lassen Sie die Finger von diesen Waffen, besuchen Sie einen Selbstverteidigungskurs. Das ist gut für Fitness, Selbstvertrauen und Kameradschaft. Nichts davon verschafft ihnen eine Schreckschusspistole. Aber man bildet sich das vielleicht ein und benimmt sich im Ernstfall wie ein Trottel ..

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen