13.05.2019
Regierung verweigert Atom-Auskünfte

Türkei - An der südtürkischen Mittelmeerküste Akkuyu wird seit April 2015 am ersten Atomkraftwerk der Türkei gebaut. Viele wichtige Fragen zum Risiko des Unterfangens sind jedoch offen.

Ein Gericht forderte einen Umweltbericht der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA an. Die Anlage ist in einem erdbeben- gefährdeten Gebiet, die Entsorgung der Brennstäbe ungeklärt. Die Regierung aber verweigerte jede Auskunft. (T-Online, 07.05.15)

Kommentar: Viele, die Atomkraftwerke säen, wollen Atombomben ernten. Das wird auch bei der Türkei und bei Erdogan so sein. Nicht zuletzt die Nachbarschaft zum schiitischen Iran beflügelt die sunnitisch-türkischen Atombombenwünsche. (rb/MF)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen