31.10.2019
Völkermord-Resolution

USA - Das US-Repräsentantenhaus hat die Massaker an den Armeniern im Ersten Weltkrieg offiziell als Völkermord eingestuft. Die Kongresskammer verabschiedete eine entsprechende Resolution mit 405 zu 11 Stimmen.

Die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Pelosi, bezeichnet die Ermordung von 1,5 Millionen Armeniern durch das Osmanische Reich als eine der schlimmsten Gräueltaten des 20. Jahrhunderts. (DLF)

Kommentar: Man kann die Massaker an Armeniern, Aramäern und Orthodoxen als religiöse Säuberung betrachten. Osmanisches Reich und Rechtsnachfolger Türkei haben so den Anteil der Christen in den letzten 120 Jahren von 25% auf 0,2% verringert. (rb/MF)