26.11.2016
Den Gürtel weiter schnallen?
Nippes - Die Pläne sind fast 50 Jahre alt. „Der Gürtel schließt sich“, so der Stadt-Anzeiger im Mai 1967 über die geplante Verlängerung der Trasse bis zur Mülheimer Brücke. Bis heute endet der Gürtel an der Merheimer Straße.

Die Verwaltung beschäftige sich jetzt nicht nur mit der Verlängerung des Gürtels, sondern auch, wie der seit Jahren frei gehaltene Korridor entlang der Hochbahn insgesamt entwickelt werden könne: mit Bebauung, Freiraumgestaltung und Ähnlichem. (KStA, 05.03.15)

Kommentar: Der Ausbau des Gürtels hätte Vorteile: Er entlastet die Wohngebiete entlang der Friedrich-Karl-Straße. Ein für den Radverkehr optimierter Gürtel lässt die Bezirke Mülheim und Nippes für Radfahrer endlich näher zusammenrücken. (rb/MF)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen