19.12.2014
Fehlt Stunksitzung der Biss?
Mülheim - Es ist keine einfache Session für die "Stunker". Kardinal Meisner steht als Lieblingsfeind nicht mehr zur Verfügung, der 1. FC Köln hat sich zu einem Fußballverein entwickelt, und es sind zuletzt keine Häuser in Kölner U-Bahn-Baustellen gestürzt.

Wen soll sich der ambitionierte Karnevalist also vorknöpfen? Die Politik gibt zur Zeit nicht viel her. Die Stunksitzung - am Dienstag war im E-Werk die erste Auflage der 2015er-Edition - hat keine Figuren gefunden, an denen sie sich nach alter Art reiben kann.

Die professionelle und unterhaltsame Show kommt als Fastelovends- Revue daher, aber nicht wie eine scharfe Satire, die Tabus bricht. Der WDR muss sich keine Gedanken machen, ob er heikle Passagen herausschneiden muss. Es gibt sie nicht. (RP)

 

NRW
ErdoganinKöln
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen