05.09.2018
Kampagne für sicheres Spielen

NRW - Die Bedürfnisse von Kindern sollen eine größere Rolle bei der Stadt- und Verkehrsplanung in NRW spielen. Deshalb startet die Landesregierung NRW 2015 die Kampagne "Mehr Freiraum für Kinder".

Ziel ist, dass Kinder ihren Bewegungsdrang auch in der Stadt gefahrlos austoben können. 2012 wurden 3.000 Kinder bis 10 Jahre auf NRW-Straßen verletzt, 500 von ihnen mussten stationär behandelt werden. (WDR)

Kommentar: Die Kampagne endete 2018 wieder. Aber so eine wichtige Aufgabe wie der "sichere Spielraum" für Kinder darf man nicht als "Projekt" bearbeiten und ablegen, sondern muss sie dauerhaft in's politische Handeln integrieren. (rb/MF)

 

NRW
ErdoganinKöln
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen