01.12.2018
VRS-Tariferhöhung 2019

Köln - Die Fahrpreise im VRS-Zweckverband steigen zum 01. Januar 2019 durchschnittlich um 3,5%. Die Politiker in der Zweckverbandsversammlung begründen das mit höheren Kosten.

Besonders genannt wurden Preissteigerungen bei Personal, Treibstoff und Material. In den Jahren 2017 und 2018 waren die Preiserhöhungen mit 1,4 und 1,1 Prozent viel geringer ausgefallen. (KStA)

Kommentar:  Auch Autofahren wird nicht billiger. Selbst ein Mittelklasse-PKW kostet deutlich über 500 Euro im Monat. Da ist ein KVB-Monatsticket von unter 100 Euro immer noch Mobilität zum Spartarif. (rb/MF)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen