06.01.2020
Radeln in Köln

Mülheim - Auf der Straße fühlt sich der Mülheimer Marco Laufenberg sicherer als auf manchem Radweg. Radwege nutzt er nur, wo das Pflicht und der Zustand zumutbar ist. "Fahrräder gehören auf die Fahrbahn", findet er.

Ihn ärgert, dass sich viele, auch Verkehrsplaner, nicht an geltende Vorschriften hielten. "Dann habe ich gemerkt, es ändert sich was, wenn ich Öffentlichkeit erzeuge." Schrieb er einen Brief an die zuständige Behörde, bekam er oft keine Antwort. Schreibe er in seinem Blog, den viele lesen, werde reagiert." (KStA)

Kommentar: Der Blog von Marco Laufenberg steht noch im Netz und dokumentiert fast 10 Jahre engagiertes Eintreten für den Radverkehr. Neue Einträge gibt es seit 2017 nicht, aber Marco schreibt weiterhin auf der Seite der Critical Mass Cologne für den Radverkehr. (rb/MF)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen