22.03.2019
Tag der Kriminalitätsopfer 2019

BRD - Das öffentliche Interesse gilt bei Verbrechen überwiegend dem Tatgeschehen, dem Täter, seiner Verfolgung und Verurteilung. An die Opfer wird oft zu wenig gedacht, dabei benötigen sie dringend Hilfe und Zuspruch.

Bereits ein Telefonat und der Besuch am Krankenbett kann den Betroffenen wieder Mut geben. Deshalb gibt es an jedem 22. März den "Tag der Kriminalitätsopfer". Er erinnert an die Situation der durch Kriminalität und Gewalt geschädigten Menschen.

Sie sind auf Schutz, praktische Hilfe und unsere Solidarität angewiesen. Der Opferschutzbeauftragte informiert aktuell, das Opferschutztelefon der Kölner Polizei erreichen Sie unter 0221 229-8080 oder E-Mail: Opferschutz.koeln@polizei.nrw.de. (rb/MF)

 

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen