06.08.2018
Zecken wieder aktiv

Mülheim - Die Tage sind heiß und es zieht uns ins Freie. Doch so schön ein Spaziergang im Grünen ist, in Wäldern und hohen Gräsern lauern Zecken. Schon ab 7 Grad werden sie aktiv und suchen sich Opfer.

Wie schützt man sich gegen die Blutsauger? Mit dem Zeckenstich können auch gefährliche Krankheiten wie Borreliose und die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen werden. Tipps, wie man sich vor Zecken schützt, finden Sie hier.

Kommentar: Auch in Mülheim gibt es die Zecken-Gefahr. Beim Joggen in der Merheimer Heide habe ich mir eine infizierte Zecke eingefangen. Danach waren 21 Tage lang Anti-Biotikum-Futtern angesagt. Das war nicht lustig .. (rb/MF)

Kommentar von Jogger am 06.06.2018

Ob man mit Borreliose infiziert ist, stellt der Arzt anhand der Antikörper fest, die das Immunsystem des Patienten bildet. Die bleiben lebenslang aktiv. Das hat einen Nachteil: Bei einem erneuten Zeckenbiss kann man nicht feststellen, ob eine Infektion stattgefunden hat - siehe oben - und muss sicherheitshalber wieder Antibiotika nehmen.

 

NRW
Mütze
Bürgerhaus
Mütze
Dünnwald