10.07.2017
Schulschwänzen kostet Bußgeld

NRW - Wer mit seinen Schulkindern schon vor dem Beginn der Sommerferien in den Urlaub startet, muss mit einem Bußgeld rechnen.

Die Bezirksregierung kann bei unentschuldigtem Fernbleiben 80 Euro pro Tag und eine Verwaltungsgebühr kassieren. Bei diesem saftigen Bußgeld könnte mancher auf die Idee kommen, das Kind krank schreiben zu lassen.

Dann ist es ja kein Schwänzen mehr. Auf die Krankheit folgt über Nacht die Spontanheilung und der Nachwuchs kann die Urlaubsreise antreten. Und die lieben Kleinen haben wieder was für's Leben gelernt .. (rb/MF)

 

 


Trump und Erdogan
vom 0209 bis 011017
vom 1709 bis 071017
Dorfaktionstag am 240917
am 031017
am 141017 in der Grundschule Kopernikusstraße
23-271017