30.04.2010
Vandalismus in Kölner Parks
Mülheim - Zertrampelte Blumenbeete, umgeworfene Skulpturen und massiver Blumenklau. Mit den steigenden Temperaturen im Frühjahr nimmt der Vandalismus in den Kölner Parks und Grünanlagen wieder zu. Allein im Rheinpark werden, laut Gärtner Gerhard Böckmann, rund 15.000 der eingepflanzten Sommerblumen gestohlen.

Die finanzielle Lage der Stadt mache dabei die Situation schlimmer, sagte uns Böckmann. Vor allem bei der Bepflanzung der Grünflächen soll demnächst gespart werden. Jedes Jahr entsteht der Stadt durch Vandalismus und Diebstahl allein im Rheinpark ein Schaden von 30.000 Euro. (Radio Köln)

Kommentar:
Jetzt seid mal nicht so streng: Da kommt der Kölner Höhlenbewohner nach langem Winterschlaf an die frische Luft und sieht erstaunt grüne Wiesen und gelbe Narzissen. Die Hormone schießen mit aller Macht in's Hirn und lösen die winterlichen Verkalkungen auf. Dabei entstehen dann Gedankenfetzen wie: Halt mal die Flasche, ich muss für die Mama noch ein paar Blümchen pflücken .. (rb/MF)

 

NRW
Mütze
Bürgerhaus
Mütze
Dünnwald