Zweisprachig im Kindergarten?

Mülheim - Immer wieder werden zweisprachige Kindergärten gefordert, wie auch immer wieder vom Integrationsbeauftragten der Stadt Köln. Die Idee könnte zum Gegenteil dessen führen, was beabsichtigt ist:

Mehr Trennung der Volks- und Sprachgruppen statt Integration. Dazu eine kleine Geschichte: An der Diepeschrather Mühle wurde vor Jahren ein “Afrika-Fest“ gefeiert. Ein Fest von und für Afrikaner und deren deutsche Partner.

Der Kinder sprachen verblüffend gut Deutsch. Eine Mutter dazu: “Wir kommen aus vielen afrikanischen Staaten mit Dutzenden verschiedener Sprachen. Schon wenn wir uns untereinander verständigen wollen, geht das am besten auf Deutsch .." (rb/MF)


Kommentar von Babelfisch am 24.03.2019

Es soll Landsleute geben, die finden schon die Bevorzugung der deutschen Sprache als nationalistisch anrüchig und halten den Erwerb der Sprache des Herkunftslandes für genau so wichtig. Aber spätestens beim Zahnarzt sind sie dann doch erleichtert, wenn man sie ohne Dolmetscher versteht ..

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen