Eine Million und zwei Todesfälle ..

Köln - Die Stadt meldet am 21.03.20 den zweiten Corona-Toten in Köln. Schrecklich, sagen die einen. Na, und? - die anderen. Beides trifft es nicht: In Köln sterben statistisch gesehen jeden Tag 26 Menschen. Der Tod ist Alltag.

Seit dem offiziellen Ausbruch der Coronakrise am 14. März starben ca. 210 Kölner, davon wohl 208 nicht an Corona. Viel eher förderten zu viele Zigaretten, Kölschstangen, Schweinshaxen und Autokilometer das vorzeitige Ableben.

Das ist keine Verharmlosung von Corona, aber der Wunsch nach weniger Aufregung. Die Suche nach "Todesfällen" auf der Seite der Stadt Köln zeigt als erstes eine Meldung über "weitere Todesfälle durch Schweinegrippe" und ist von 2011 .. (rb/MF)

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen