Der Turmbau zu Mülheim

Mülheim - 2019 entschied der Finanzausschuss der Stadt Köln: Der Wiener Platz bekommt 250.000 Euro für seine Verschönerung. Die Bürger, die sich dort unsicher fühlen, sollen dabei einbezogen werden. Eine Idee ist der sogenannte „Bike-Tower“. (KR)

Kommentar: Dass der Wiener Platz-Tower seinerzeit nicht realisiert wurde, hatte mit der geringen Grundfläche der senkrechten Säulen des Tores zu tun. Dieses sollte optisch die Pfeiler der Mülheimer Brücke wieder aufnehmen. Das ist ästhetisch reizvoll, aber unpraktisch.

Denn die nutzbare Grundfläche schrumpft durch notwendige Versorgungsleitungen, Aufzug und Treppenhaus so sehr, dass eine sinnvolle Bewirtschaftung kaum möglich ist. So hieß es zumindest seinerzeit. Sind wir heute klüger? (rb/MF)

Kommentar von Biker am 06.03.2020

Radfahrer bewegen sich naturgemäß am liebsten in der Ebene. Ich glaube nicht wirklich, daß die ihre Räder in einem Turm abstellen werden. Und wenn es dann noch Geld kostet .. Ich sehe ja die Autofahrer, die sich lieber auf ebener Erde in's absolute Halteverbot stellen, als kostenpflichtig in die Tiefgarage .. so sehr andere Menschen sind Radfahrer dann auch wieder nicht ..

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen