Feuerwehrzentrum eröffnet

Kalk - Die Kölner Feuerwehr hat seit Mittwoch ein neues, hochmodernes Zentrum. Das mehr als 8.000 qm große Gelände gilt mit seiner neusten Technik als Aushängeschild. Ein Ortsbesuch: Unweit der Lanxess-Arena in Köln geht es sieben Meter in die Tiefe.

Von den Ruheräumen im ersten Stock der Feuerwache 10 dauert es an der Stange gefühlt keine Sekunde bis in die Halle mit den Einsatzfahrzeugen. Kurze Laufwege, damit die Einsatzkräfte nach der Alarmierung schnell zu ihren Fahrzeugen kommen und die Ausrückezeiten weiter verbessert werden.

60 Sekunden sollen von der Alarmierung bis zur Abfahrt vergehen. 110 Feuerwehrleute schieben in der Rettungswache 10 an der Gummersbacher Straße Dienst. Verkehrstechnisch gut angebunden, sind Autobahnen, Zoobrücke und rechtsrheinische Stadtteile in kurzer Zeit erreichbar. (T-Online)

Kommentar von Redaktion am 13.02.2020

Wir wundern uns oft über die seltsame Kölner Öffentlichkeitsarbeit. Über die Neueröffnung haben wir weder auf der Internetseite der Stadt Köln noch der Kölner Feuerwehr etwas gelesen. Der vorstehende Artikel erschien bei T-Online.

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen