Seniorin verschenkt ihr Geld ..

Köln - Seit Neujahr riefen Betrüger über 200 Mal bei Kölner Senioren an und gaben sich als Polizisten aus, um an Geld und Schmuck zu kommen. Am 7. Januar 2020 erbeuteten sie so mehrere Tausend Euro einer 75-jährigen in Buchforst.

Sie erhielt mehrere Anrufe von Betrügern, die sich als "Herr Kropp und Herr Winkler vom Polizeipräsidium Köln" ausgaben. Name und Telefonnummern der Seniorin wollten sie bei zwei Einbrechern gefunden haben. Nun sei das Vermögen der Angerufenen in Gefahr.

Durch eine geschickte Gesprächsführung erfuhren die falschen Beamten von den Ersparnissen der Kölnerin und brachten diese dazu, Geld von der Bank zu holen und in einer Tüte vor ihre Haustür zu legen. Kurz darauf war die Tüte weg .. (Polizei Köln)

Kommentar von Ali Baba am 11.01.2020

Bei ähnlichen Meldungen werden die Anrufe häufig als "von Call-Centern in der Türkei" ausgehend beschrieben. Das hat Charme, denn der Koran erlaubt ausdrücklich, Christen zu belügen und auszuplündern. Mich würde mal interessieren, ob auch türkische Senioren auf die Weise abgezogen werden. Gehört habe ich davon noch nichts ..

Kommentar von Pressesprecher am 11.01.2020

Bei der Dame und anderen Betrogenen handelt es sich um Mitbürger mit vollem Wahlrecht und unbeschränkter Geschäftsfähigkeit. Ich erwähne das nur für den Fall, wenn Sie immer noch rätseln, wie Leute wie Erdogan, Trump oder Johnson an die Macht kommen konnten ..

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen