02.12.2019
Querungshilfe Auenweg

Mülheim - Auf dem Auenweg hat die Stadt in der Verlängerung des Grünzugs Charlier eine Querungshilfe für Radfahrer und Fußgänger eingerichtet. Zwischen dem 2. und 6. Dezember werden Restarbeiten erledigt, dazu muss eine Fahrspur gesperrt werden. (Stadt Köln) 

Kommentar: Ich halte nicht viel von Querungshilfen. Durch die verengende Verkehrsinsel in der Fahrbahnmitte ist ein gefahrloses Überholen von Radfahrern, wenn sie auf der Fahrbahn unterwegs sind, nicht möglich. Einige Autofahrer versuchen es trotzdem, das schafft unnötige Gefahren.

Für wartende Fußgänger muss der Autofahrer, im Gegensatz zum Zebrastreifen, nicht anhalten und viele tun das auch nicht. Deshalb kann der Fußgänger nie sicher sein und wartet, bis alle Autos vorbei sind. Braucht man aber Hilfe, um eine leere Straße zu überqueren? (rb/MF)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen