05.11.2019
Betrüger scheitern an Senioren

Köln - Am Telefon erzählten falsche "Bankangestellte" mehreren Senioren, ein Auszubildender der Bank sei festgenommen worden, weil er dubiose Auslands- Überweisungen zulasten von Kunden getätigt hatte.

Zudem habe sich der Auszubildende Zugang zu Schließfächern von Kunden verschafft. Der angebliche Bankangestellte erkundigte sich nach dem Kontostand der Senioren und forderte sie auf, ihre Wertsachen aus dem Schließfach zu holen.

Zudem sollen sie das Geld vom Konto abheben, ein Mitarbeiter würde es abholen und sicher verwahren. In allen zwölf Fällen am Wochenende ließen sich die Senioren nicht auf die falsche Fährte locken und verständigten die Polizei. (PP/cr)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen