05.11.2019
Waldschänke, was nun?

Dellbrück - Für unzureichend halten Mülheims Bezirksvertreter eine Mitteilung der Stadtverwaltung. Die CDU wollte wissen, ob die Brand-Ursache für die Ende April zerstörte Waldschänke mit Pferdehof bekannt ist und wie die Zukunft des Grundstücks aussehe.

Des weiteren erkundigte sich die Fraktion der Christdemokraten, wer die Verkehrssicherungspflicht sicherstellt und ob die Stadt dies kontrolliert. Außerdem wollten die Christdemokraten wissen, ob es überhaupt Baurecht für das Areal gibt und ob eine Gefährdung durch Altlasten vorliegt.

Die Verwaltung antwortete, eine Brandursache sei nicht festgestellt worden. Fahrlässige Brandstiftung könne nicht ausgeschlossen werden. Baurecht existiere nicht und bei einer Begehung habe man keinen Grundwasserschaden oder sonstige Gefährdung der Umwelt festgestellt. (KStA)

Kommentar von Redaktion am 05.11.2019

Die Waldschänke in Thielenbruch ist nicht zu verwechseln mit der Waldschenke in Dünnwald. d.Red.
 

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen