05.10.2019
Fairplay à la Turca

Türkei - Beim Euroleague-Spiel von Borussia Mönchengladbach bei Başakşehir Istanbul am 03.10.2019 hat die türkische Polizei Fahnen der Gladbacher Fans mit christlichen Symbolen konfisziert.

Die Flaggen zeigten das aktuelle und das historische Stadtwappen von Mönchengladbach, das bis 1974 verwendet wurde. Auf den Flaggen war ein Kreuz, ein Bischofsstab und der Mönchengladbacher Stadtpatron, der Heilige Vitus, zu sehen.

Die "Fanhilfe Mönchengladbach" beschreibt das Vorgehen der Istanbuler Polizei als "hochaggressiv". Fans seien angeschrien, an Wände gedrückt und verbal sowie körperlich bedroht worden, sagte ein Sprecher des Fanprojekts dem Fan-Blog "Mitgedacht". (WDR)

Kommentar von Kicker am 05.10.2019

Jetzt habt euch nicht so. Die Türkei hat in den letzten 100 Jahren die Christen im Lande nicht umgebracht oder vertrieben, um sie jetzt durch das Stadiontor wieder hereinzulassen ..

Kommentar von Mesutto am 05.10.2019

Als ich beschloss, für die deutsche Nationalmannschaft zu spielen, haben mich die türkischen Nationalislamisten in Stücke gerissen. Wer von euch hat mich da verteidigt? Also bin ich in das Team des türkischen Rechtsaußen gewechselt. Der tritt seine Gegner wenigstens richtig in den Arsch, was ihr deutschen Schlappschwänze ja nicht mehr hinbekommt ..

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen