01.10.2019
Erweiterte Grüne Umweltzone in Kraft

Mülheim - Die Grüne Umweltzone wurde jetzt um die Stadtteile Stammheim, Dünnwald, Höhenhaus, Mülheim, Buchheim, Holweide, Dellbrück, Höhenberg, Merheim, Brück, Ostheim, Neubrück und Rath/Heumar sowie linksrheinisch um den Stadtteil Niehl erweitert.

Die bisherige Umweltzone gilt weiterhin uneingeschränkt. Neben den Autobahnen sind die Düsseldorfer Straße aus Richtung Leverkusen bis zum Mülheimer Zubringer, die Militärringstraße, die Innere Kanalstraße mit der Zoobrücke sowie die Industriestraße in Niehl als Transitstrecken ausgenommen.

Am Dienstag, 1. Oktober 2019, tritt die erweiterte Grüne Umweltzone in Kraft. Feinstaubplaketten können bundesweit bei vielen Kfz-Werkstätten und bei amtlichen Prüfstellen erworben werden. Das Befahren der Umweltzone ohne zulässige Plakette wird mit einem Bußgeld von 80 Euro geahndet. (Stadt Köln)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen