14.07.2019
Bastei-Lübbe geschwächt, aber gesund?

Mülheim - Die Restrukturierung ist abgeschlossen, im Konzernergebnis steht wieder eine schwarze Zahl: Nach einem schwierigen Geschäftsjahr 2017/18 hat sich die Situation beim Verlag Bastei Lübbe stabilisiert. „Wir haben die Wende geschafft“, sagte Vorstandschef Carel Halff.

Zwar sank der Umsatz des börsennotierten Unternehmens vor allem durch den Verkauf der Mehrheitsbeteiligung Buchpartner von 140,2 Millionen auf 94,9 Millionen Euro. Der Vorsteuergewinn lag nach einem Verlust von 18,4 Millionen Euro im Vorjahr aber wieder bei 2,7 Millionen Euro und damit über der Prognose.

Besonders gut verkauften sich im vergangenen Geschäftsjahr Audio- sowie Kinder- und Jugendbücher; auch der Lyx-Verlag, der auf Frauenunterhaltung spezialisiert ist, überzeugte. Die Belletristik blieb hingegen hinter den Erwartungen zurück. Der Verlag hat einen radikalen Umbau hinter sich. (KStA)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen