01.06.2019
Idiotentest bestanden!

NRW - Bierflaschen, Kaffeebecher, Zigarettenkippen und Abfalltüten - rücksichtslos weggeworfener Müll an den Straßen und Parkplätzen beelastet die Straßenbetriebe mit millionenschweren Zusatzausgaben.

Das geht zu Lasten der eigentlichen Aufgaben der Straßenwärter. „Die Aufgabe von Straßen.NRW ist vor allem, für einen sicheren und flüssigen Verkehr zu sorgen, da steht das Müllsammeln nicht an erster Stelle."

Die Chefin des Landesbetriebes Straßen.NRW mahnt: „Nehmt Eueren Müll mit nach Hause!“ Immerhin 16.000 t sammelt der Landesbetrieb an den Straßen jedes Jahr ein, das sind Zusatzkosten von 7 Mio Euro. (Kölnische Rundschau)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen