02.06.2019
Venloer Straße - Einbahnstraße?

Ehrenfeld - Die Venloer Straße soll nach Willen der CDU-Ratsfraktion zwischen Innerer Kanalstraße und Ehrenfeldgürtel in eine Einbahnstraße umgewandelt werden, um mehr Platz für den Radverkehr zu schaffen.

In welcher Richtung, ist noch unklar. Die Venloer Straße ist zu beiden Seiten von abgestellten Autos gesäumt. Für Radfahrer und Fußgänger ist ein Durchkommen oft schwierig, zumal viele Lieferfahrzeuge in zweiter Reihe parken.

Ein Problem ist, dass die Venloer Straße beim Bau des U-Bahn-Tunnels mit Fördermitteln des Landes und des Bundes neu gestaltet wurde. Deshalb besteht bis 2027 eine Zweckbindung, ein erneuter Umbau ist bis dahin eigentlich nicht möglich. (KStA)

Kommentar von Biker am 19.05.2019

Auch die Keupstraße in Mülheim muss umgebaut werden. Einbahnstraße ist sie schon, eine Fußgängerzone sollte sie sein. Auch hier hemmte jahrelang die Landesmittelvergabe, wie auf der Venloerstraße, jede Veränderung. Die Zweckbindung ist in Mülheim allerdings schon 2018 ausgelaufen. Zeit zum Handeln!

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen