Radverkehr im Aufwind

Köln - Die Fahrraddauerzählstellen in Köln verzeichnen für das Jahr 2019 erneut Zuwächse. Zu den Spitzenreitern gehören wieder die Venloer und die Zülpicher Straße sowie der Neumarkt.

Auffällig ist der geringer werdende Unterschied in den Jahreszeiten. Im Winter fahren immerhin noch 2/3 der Sommerfahrer. Die überwiegend konstanten bis steigenden Zahlen gehen nur bei sehr kalten Temperaturen deutlich zurück.

Damit wird deutlich, dass mittlerweile viele Kölner ganzjährig Rad fahren. Offenbar setzt sich das Fahrrad als Dauerverkehrsmittel immer mehr durch. (Stadt Köln)

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen