10.11.2017
Gedenktag Pogromnacht

Mülheim - Der Reichspogromnacht 1938 wird vom 09. auf den 10. November gedacht. Der Termin markiert den Übergang von der Diskriminierung der Juden hin zu offener Verfolgung. Geschäfte wurden verwüstet, Synagogen in Brand gesteckt.

Die Synagoge in Mülheim stammte aus dem 18. Jhd. und gehörte zu den ältesten Gemeinden rechts- rheinisch. Sie befand sich auf dem Gelände zwischen Wallstraße und der Mülheimer Freiheit 78. Dort finden Sie heute eine Gedenktafel über der Haustüre.

Die Gemeinde hatte weniger als hundert Mitglieder, die Synagoge war entsprechend klein. Anders als die meisten Ziele wurde die Mülheimer Synagoge erst am 10.11.1938 tagsüber angegriffen. Im Krieg wurde sie zerstört, die Ruine 1956 abgetragen. (rb/MF)


am 24.11.17 im Wildwechsel
Herbstkonzert
Vater Rabe
Jugendpark Köln
im Waldschwimmbad