14.03.2019
Asylrecht in der Kritik

Düsseldorf - Der Präsident des Verwaltungsgerichts hat das deutsche Asylrecht massiv kritisiert. "Unser Asylrecht ist kein geeignetes Instrumentarium für Migrationsbewegungen, wie wir sie derzeit erleben."

"Weder das europäische, noch das nationale Asylrecht funktionieren." Das Verwaltungsgericht habe mit der Migrationswelle 2015 und den Folgen wie einem Rückstau tausender Verfahren weiter zu kämpfen, sagte Heusch.

Nicht einmal die Überstellung der Asylbewerber in die sicheren Drittstaaten der EU, aus denen sie kommen, funktioniere. Zudem sei die Ursache der  Migration aus Afrika die Bevölkerungsexplosion und nicht politische Verfolgung. (WDR)

Kommentar von Jesses am 14.03.2019

Deutschland organisiert seine Asylpolitik wie eine Facebook-Party: Zehn sind geladen, tausend sind gekommen ..

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen