06.03.2019
Geschäftiger Karneval

Köln - In der vergangenen Kölner Session 2017/18 hätten die Jecken 596 Millionen Euro ausgegeben, heißt es in einer Studie der Unternehmensberatung BCG für das Festkomitee Kölner Karneval.

Damit habe sich der Umsatz in zehn Jahren um 29% erhöht. Bei der Studie zur Session 2007/08 hatte BCG einen Wert von 461 Millionen Euro ermittelt. Rund 6.500 Arbeitsplätze sind den Angaben zufolge vom Karneval abhängig.

Gründe für das Umsatzplus sind mehr Veranstaltungen und mehr Besucher. Der größte Anteil vom Geschäft entfällt demnach auf die Gastronomie mit 257 Millionen Euro. Für Kostüme wurden 110 Millionen Euro ausgegeben. (WDR)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen