03.02.2019
Parkprobleme am Schlosspark

Stammheim - Im Bereich um den Stammheimer Schlosspark könnte das Anwohnerparken eingeführt werden. Die Bezirksvertretung Mülheim beauftragte die Stadtverwaltung, dort eine Parkraumuntersuchung durchzuführen.

Vorangegangen war der Bürgerantrag einer Bewohnerin, dass in Schönwetterperioden oder während der Veranstaltungen im Schlosspark ein erhöhtes Verkehrsaufkommen herrsche. Das führe dazu, dass alle umliegenden Straßen verstopft seien.

„Selbst gekennzeichnete Behindertenparkplätze werden fremdgenutzt und Straßen so zugeparkt, dass man nicht mehr durchfahren kann.“ Auch das Tempolimit von 30Km/h würde selten eingehalten. Die Straße solle auch mit Schwellen versehen werden. (KStA)

Kommentar von Biker am 03.02.2019

Was wirklich hilft, sind Felsbrocken. Die legt man dahin, wo nicht geparkt werden soll. Das funktioniert schon an vielen Stellen hervorragend. Die Steinchen müssen halt nur dick genug sein, dann muss man es auch nicht mehr kontrollieren ..

Kommentar von Taxidriver am 03.02.2019

Autofahren hat gelegentlich seltsame Auswirkungen auf den Organismus. So geht dem Stillstand des Autos (Parken) oft ein Stillstand des Gehirns voraus .. das muss man leider so deutlich sagen ..

 

Themenseite Karneval
NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen