11.01.2019
Granaten entsorgt

Buchheim - Ein 60-jähriger Kölner sammelte in seiner Wohnung Weltkriegs-Granaten. Diese wurden am Donnerstag in Zusammenarbeit mit Spezialisten der Tatortgruppe des LKA und dem Kampfmittelräumdienst abtransportiert.

Darunter waren auch sogenannte „Blindgänger“. Der Sammler geriet in den Fokus der Ermittler, als er im Internet eine Fundmunition mit Zünder für eine im Zweiten Weltkrieg eingesetzte Flugabwehrkanone ersteigerte und sich liefern ließ.

Bei der Durchsuchung in dem Mehrfamilienhaus in der Johanniterstraße hatten die Beamten das Munitionslager entdeckt. Der Mann muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verantworten. (Kölnische Rundschau)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen